Regionalliga-Luftgewehr Süd

Germania-Heimwettkampf in Hebertshausen

Auf einige Neuerungen müssen sich die Zuschauer beim Heimkampfwochenende der Germania Prittlbach in diesem Jahr einstellen. Zum einen schießt die Germania statt in der Bundesliga in der zweiten Liga, der so genannten Regionalliga. Zum anderen wurden zwei Schießtage der Regionalliga an einem Wochenende zusammengefasst, so dass es in Hebertshausen statt der gewohnten vier gleich acht Partien zu verfolgen gilt.

Das Heimteam startet am Samstag ab 12.45 Uhr mit dem Rückkampf gegen den SV Petersaurach II. Das erste Duell hatte die Germania mit 3:2 für sich entschieden. Der große Showdown für die Hausherren steigt dann am Samstag ab 18.15 Uhr, wenn die beiden favorisierten Teams aus Prittlbach und  Fürth erstmals in dieser Saison aufeinander treffen. Beide wollen zum Aufstiegskampf für die Bundesliga und benötigen dazu in der Schlusstabelle einen der beiden Spitzenplätze.

Am Sonntag stehen die Germanen ab 10.45 Uhr schon wieder am Stand um gegen Coburg zu bestehen (Hinkampf 3:2). Die vermeintlich leichteste Aufgabe scheint das Match gegen Hubertus Kastl zu werden, doch die Oberpfälzer Truppe kommt immer besser in Form und kann vielleicht sogar eine Überraschung schaffen.

Ein weiteres Highlight ist wie jedes Jahr das Finale im HOLME Juniorcup, das am Samstag um 15.25 Uhr startet. Die besten elf Nachwuchsmannschaften aus dem Landkreis Dachau stehen sich dort gegenüber und wollen Vorjahressieger Karpfhofen vom Thron stoßen.

Die Germania bietet neben dem attraktiven Programm und allem nötigen für das leibliche Wohl alles für ein tolles Schießsportwochenende und hofft auf viele Zuschauer aus nah und fern.

Die Ergebnisse aus Hebertshausen und von der Parallelveranstaltung der SG Holzolling in Weyarn werden direkt nach den jeweiligen Wettkämpfen online veröffentlicht.

Klicken Sie hier für den detailliierten Zeitplan (PDF)

Die Wettkämpfe finden in der Schulsporthalle Hebertshausen (Freisinger Strasse, 85241 Hebertshausen) statt.